Wir sind Familie – Wir brauchen eure Hilfe

Liebe Freunde,

ich bin kein Experte, weder bin ich Politiker, noch ein Netzwerkaktivist und auch habe ich keinen Juradoktortitel.
Aber ich bin traurig. Traurig darüber, dass mein Freund und ich und unsere künftigen Kinder keine Familie sind. Traurig darüber, dass ein Großteil der Mitglieder der Unionsfraktion nach wie vor homophob sind. Es gibt kein anderes Wort dafür, denn all ihre Ausreden und Erklärungen haben keinen juristischen Halt. Ich kann es nicht verstehen. Und ich werde es auch nicht.
Wir wollen niemandem etwas nehmen, wir würden nur auch gerne endlich ankommen dürfen. Ankommen in einem Zuhause, in einer Familie und ich will, dass unser Staat und unsere Regierung uns dabei schützen. Kompromisslos so schützen, wie sie die Familie von Mann und Frau seit jeher geschützt haben.

Ich habe so etwas noch nie gemacht, einen kleinen Denkanstoß in den Köpfen der Menschen, den Politikern ein Stein im Schuh zu sein.
Unaufhörlich, stetiges Erinnern, dauerhaftes Präsentsein.
Wir sind da und wir gehen nicht mehr weg.

Und da ich nicht glaube, dass ich das alleine schaffe, wollte ich fragen, ob ihr mir vielleicht ein bisschen helfen könnt.
Die Politik zögert Entscheidungen hinaus und hofft, dass wir unsere Aufmerksamkeit bis dahin auf etwas anderes gelenkt haben. Aber das darf nicht passieren. Denn es betrifft uns alle, da es hier um etwas Grundsätzliches geht. Darum, dass den meisten von euch etwas ermöglicht wird, was uns schlichtweg verwehrt bleibt. Das hat mit Gleichheit nicht mehr viel zu tun und stößt deshalb hoffentlich auch bei Euch auf Unverständnis.
Helft mir dabei, der Gesellschaft und der Politik zu zeigen, dass im Jahre 2013 wir alle Familie sind.

Vielleicht gibt es Grafikdesigner unter euch mit ein paar schönen Ideen, die Bilder und .gifs und Co zum posten basteln können. Und vielleicht können mir ein paar liebe Social-Media Damen und Herren gucken helfen, dass wir das Thema seriös an unser Land tragen.
Und natürlich gibt es die ganzen Schauspieler, Autoren, Musiker, Künstler, Personen des öffentlichen Interesses, die hier vielleicht ein Statement veröffentlichen können. Ein Bild, einen kleinen handschriftlichen Zettel, eine Videobotschaft, einen kurzen Satz mit eurem Namen. Und all die Schreiber, Journalistinnen, BloggerInnen, vielleicht hat jemand auch Lust hier manchmal ein paar Zeilen zu schreiben, jemand der das Geschehen in Worte fasst, wach ist, auf Links hinweist und eigene Worte dazu beiträgt.

Liebe Alle, helft mir, diese Gesellschaft, diese Politik dafür zu öffnen, “Ehe und Familie” wie es in unserem Grundgesetz steht, so zu verstehen, dass auch homosexuelle Paare darin inbegriffen sind. Werdet nicht müde. Scheut kein Gespräch.
Ich danke euch so sehr.

- manuel

Ihr erreicht mich über
post [at] wirsindfamilie.eu

weiteres findet ihr in den FAQs

 

5 Gedanken zu „Wir sind Familie – Wir brauchen eure Hilfe

  1. giliell

    Viel Hilfe kann ich euch leider nicht bieten (und als Hete sollte ich auch sicher nicht versuchen euch zu erklären was zu tun ist), aber zumindest wollte ich euch wissen lassen, dass ich es klasse finde was ihr tut und ich euch gerne unterstütze.
    Es kotzt mich nämlich ziemlich an wenn PolitikerInnen wie Frau Reiche meine Familie hernehmen und dann behaupten sie würden ja für uns reden und für uns Politik machen.
    Das tun sie nämlich nicht. Zu meiner Familie gehören nämlich nicht nur “Mutter, Vater, Kinder”, sondern z. B. auch mein schwuler Schwager und sein Partner. Wie können die Politik für meine Familie machen wenn sie Teile davon offen diskriminieren und benachteiligen?
    Und wer hat behauptet meine Kinder seien heterosexuell? Wenn sie erwachsen werden und gleichgeschlechtliche Partnerschaften eingehen, sind sie dann plötzlich nicht mehr “meine Familie” (bei manchen konservativen Politikern trifft das wahrscheinlich zu)?
    Verdienen dann etwaige Enkelkinder aus gleichgeschlechtlichen Partnerschaften weniger Rechtssicherheit als die aus heterosexuellen Partnerschaften? Wie kann jemand für “meine Familie” sein wenn er oder sie meine hypothetischen Enkelkinder aus hypothetischen homosexuellen Partnerschaften offen schlechter stellt?
    Nein, diese Leute reden wahrlich nicht für mich und meine Familie. Diese Leute sind die Feinde meiner Familie, denn sie wollen sie nicht so akzeptieren wie sie ist, sodern sie in ein Korsett nach ihrem Gutdünken zwängen.

    Antworten
  2. David

    Ich möchte mich nun mal dazu äußern was sich viele vll nicht trauen auszusprechen.
    Ich bin homosexuell und ich habe es Satt mir manche Sachen anhören zu müssen.
    Ich habe kein Bock mehr darauf mir anhören zu müssen das Homosexuelle nicht normal sind. Homosexualität grenzt an Perversion oder sonst was. Das stimmt nicht. Und schon dreimal braucht das kein Pfarrer auf der Welt sagen die die größte Perversion unterstützen… Warum?!
    Adam und Eva waren die ersten Menschen auf der Welt. Von denen stammen wir alle ab. Sie hatten 2 Söhne. Haben also die Söhne mit der Mutter??
    Scheint so ja…. Also jeder Pfarrer unterstützt den Inzest und sagen dann aber Homosexuelle sind pervers oder sonst was. Sollen sich mal darüber Gedanken machen was sie vielen Leuten für einen Scheiß ins Ohr setzen bevor sie über uns abkotzen.
    Wir sind nicht anders als die anderen.
    Und Politiker sollten sich um die wichtigen Dinge kümmern. Es gibt genug Elend auf der Welt.

    Ich bin 26, schwul und glücklich. Genau so wie es ist.
    Will ich heiraten , heirate ich. Will ich ein Kind, adoptier ich eins. Leider muss man als Homosexuelle Person auf Adoption zurück greifen.
    Das wichtigste ist doch das ein Kind mit liebe aufwächst und das können wir einem Kind genau so geben. Egal ob Mann Mann, Frau Frau oder hetero sexuelle Paare.

    Und lieben ach so tollen Politiker. Das gleiche gilt auch für die steuerliche Gleichstellung.
    Wo sind wir anders? Heißt es nicht immer gleiches recht für alle??
    Wir sind genau so Menschen wie alle anderen. Arme Politiker… Ihr habt keine Ahnung wie es ist zu lieben, wie es ist von euch als Macht niedergetrampelt zu werden!

    MENSCH IST MENSCH!!! Macht euch da mal Gedanken drüber!

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>